Auf zur Leipziger Buchmesse

Der heutige Tag soll ein besonderer werden, denn für viele ist es eine Premiere auf einer Buchmesse zu sein. Noch dazu auf einer recht großen, denn die Leipziger Buchmesse ist nach Frankfurt/.M. die zweitgrößte Buchmesse Deutschlands. Bereits auf dem Hauptbahnhof Leipzig konnten wir dass Gewimmel der vielen Menschen erleben, so dass wir kaum Platz fanden, um mit dem Zug zur Messe zu gelangen. Dort angekommen mussten wir zunächst eine Sicherheitskontrolle durchqueren. Die Menschen drängten sich dicht an dicht und wir kamen nur in Kleingruppen vorwärts. Alle hatten 4 Stunden Zeit, sich auf der Messe umzusehen und Bücher zu kaufen. Besonders beeindruckend für uns waren die lebenden Manga-Figuren, die sich unter das Publikum mischten. Ja, und es gab noch eine Überraschung. Frau Akylbekova war extra aus Magdeburg angereist, um die Gruppe zu besuchen. Am Nachmittag verliesen wir schon relativ erschöpft das Messegelände und fuhren ins Stadtzentrum zum Shopping. Die meisten Teilnehmer kauften bereits erste Geschenke zum Mitnehmen ein. Gegen 17.30 Uhr trafen wir uns dann alle vor der Thomaskirche ein. Den Abschluss dieses Tages sollte ein Orgelkonzert in der Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach bilden. Es war sicher nicht jedermanns Lieblingsmusik-aber ein bischen Kultur muss sein! Erst spät am Abend ging es auf die Rückfahrt nach Colditz. Spätestens jetzt waren alle todmüde und geschafft. Ein erlebnisreicher, aber auch anstrengender Tag neigte sich dem Ende. 

Erik, Dominik


Auf dem Leipziger Bahnhof
erst mal Pause ...
Gruppenfoto mit Überraschungsgast
Leipziger Rathaus bei Nacht

Seite übersetzen

deenfritptrues

Aktuelle Zeit in Deutschland

Aktuelle Zeit in Kasachstan

Beiträge 2019

Aktuelle Seite teilen

Seitenaufrufe seit Schaltung des Tagebuchs im April 2014

Heute 2

Gestern 8

Woche 28

Monat 55

Insgesamt 17635

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

nach oben