Anpassungsschwierigkeiten

Erfahrungsgemäß gilt es am ersten Tag in der Ferne sich so schnell wie möglich an die neue Umgebung anzupassen und in den Gastfamilienalltag einzuordnen. Dies bleibt nicht immer problemlos. So gab es bereits am Vormittag erste besorgte Anrufe der Gasteltern, weil das Gastkind nichts essen wollte. Andere hatten kurze Ansätze von Heimweh und wieder andere hatten Schlafstörungen. Doch keine Sorge, spätestens morgen wird sich alles eingepegelt haben. Auch die Technik wollte nicht so recht funktionieren. Nach Stromausfall ging nichts mehr und deshalb haben unsere Einträge etwas Verspätung. Bereits am Nachmittag fanden die ersten Aktivitäten in den Gastfamilien statt. Das schöne Wetter lockte Sayora und Selina in die Berge ins Skigebiet Shymbulak. Fast alle anderen spazierten im Park des 1. Präsidenten und erkundeten das Einkaufscenter "MEGA". Gute Gelegenheit auch gleich Geld umzutauschen. Der aktuelle Kurs ist für uns sehr günstig. Für 1 Euro erhalten wir 404 Tenge. Die Erwachsenen trafen sich bereits am Vormittag in der Schule, wo es eine erste herzliche Begrüßung durch die Lehrkräfte der deutschen Abteilung gab.

Seite übersetzen

deenfritptrues

Aktuelle Zeit in Deutschland

Aktuelle Zeit in Kasachstan

Beiträge 2018

Aktuelle Seite teilen

Seitenaufrufe seit Schaltung des Tagebuchs im April 2014

Heute 1

Gestern 5

Woche 17

Monat 54

Insgesamt 14395

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

nach oben