11. Tag (17. Mai)

Heute am Samstag steht ein Ganztagsausflug nach Tscharyn Canyon an. Das ist so etwas wie der "Grand Canyon" in Amerika, nur kleiner.
Die Landschaft mit den Bergen war wunderschön, doch die Busfahrt dahin  sehr anstrengend, da es sehr heiß und eine lange Fahrt war. Insgesamt waren wir ca. 12 Stunden unterwegs, da wir 4 Stunden hin gefahren sind, uns 4 Stunden im Canyon aufhielten und 4 Stunden wieder zurück fuhren.

Am Canyon angekommen ging es gleich steil hinab und vor uns ragten die gewaltigen Felsmassive auf, die zum Teil recht bildhaft aussahen (z.B. wie ein Schloss).
Nach ca. 3 km erreichten wir die Sohle des Canyon, wo wir unter schattenspendenden Bäumen am Fluss Tscharyn picknickten und uns entspannen  konnten. Es war so schön idyllischh dort.

Dann ging es auf den Rückweg und die Sonne machte uns zu schaffen. Alle stöhnten und wollten nicht so recht weiter. Unsere Reiseleiterin wählte extra eine Abkürzung, die aber extrem steil nach oben ging. Wie die Bergziegen kraxelten wir hintereinander den Hang  hinauf. Endlich oben angekommen waren alle kaputt, im Gesicht rot angelaufen und bekamen keine Luft mehr.

Im Bus zurück schliefen alle vor Anstrengung und Hitze. Und jetzt haben auch viele die ersten Anzeichen eines Sonnenbrandes trotz Sonnenschutz.

Lea

Seite übersetzen

deenfritptrues

Aktuelle Zeit in Deutschland

Aktuelle Zeit in Kasachstan

Aktuelle Seite teilen

Seitenaufrufe seit Schaltung des Tagebuchs im April 2014

Heute 15

Gestern 11

Woche 70

Monat 263

Insgesamt 15500

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

nach oben