Sonntag, 26 März 2017 21:25

Auf geht es in die Automobilstadt Leipzig

geschrieben von

Der Freitag begann mit gutem Wetter. Schon um 9.00 Uhr waren wir im BMW- Werk Leipzig. Die Führung durch das Werk war großartig. In ca. 180 Minuten haben wir alle 5 Teile, die wie 5 Finger aussehen besucht. Dieses Fingersystem garantiert bestmögliche Anlieferung von einzelnen Komponenten und ist jederzeit erweiterbar. In jedem Finger werden verschiedene Arbeitsschritte bei der Montage der Autos durchgeführt. Der ersten Finger ist mit der Karosserie beschäftigt. Im zweiten Finger wird die Elektronik eingebaut und im dritten Bauteile für den Innenraum. Im vierten und fünften Finger finden die Hochzeit, das ist das Einsetzen des Motors in das Auto, und letzte Feinarbeiten sowie Tests  statt. Das Werk ist innovativ und modern. Viele Roboter leisten wichtige Arbeitsschritte und erleichtern somit die Arbeit der Beschäftigten. Insgesamt arbeiten 5000 Menschen in diesem Werk, die täglich 860 Autos produzieren.

Nach der Betriebsexkursion fuhren wir in die Innenstadt nach Leipzig zum Shopping. Das war im Hauptbahnhof.

Und am Abend fand noch eine lustige Geburtstagsparty von Akarysim Jugendclub Colditz  statt. Es war ein wunderschöner Tag.

Tschingis

 

Gelesen 43992 mal

Seite übersetzen

deenfritptrues

Aktuelle Zeit in Deutschland

Aktuelle Zeit in Kasachstan

Aktuelle Seite teilen

Seitenaufrufe seit Schaltung des Tagebuchs im April 2014

Heute 1

Gestern 5

Woche 17

Monat 54

Insgesamt 14395

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

nach oben