Samstag, 30 April 2016 21:23

9.Tag (28.04.2016)

geschrieben von

Heute hatten wir morgens zwei Stunden Unterricht, danach haben wir den Kindern der 1. Klasse bei der Ostereiersuche zugeschaut. Nein, ihr habt euch nicht verlesen! Hier wird nach dem orthdoxen Kalender erst jetzt Ostern gefeiert. Die Eltern hatten im Garten der Schule Eiernester versteckt und die Kleinen mussten suchen. In ihren hübschen Trachten sahen sie richtig hinreizend aus.

Gegen 11 Uhr sind wir zum Mittag gegangen, da im Anschluss unser Abenteuer Astana beginnen sollte. Die Eltern der Gastgeber fuhren uns zum Bahnhof. Dort angekommen konnten wir auch gleich unser Abteil im Schlafwagen beziehen und es uns gemütlich machen. Immerhin standen uns 20 Stunden und ca. 1000 km in dieser "Herberge" bevor.

Langsam fuhr der Zug in Richtung Norden aus der Stadt und schon bald gab es nur noch Steppe. Unendlich weite Graslandschaften, auf denen mitunter farbenfroh der Mohn, Glockenblumen und andere Blumen blühten. Vereinzelte Viehherden und kleine Siedlungen waren die einzigen Anzeichen von Zivilisation.
Schon bald wurde es Nacht und wir vergnügten uns in den Abteilen mit Kartenspielen, Musik und Lesen.

Mit lieben Grüßen
Eure Johanna

 

Gelesen 365 mal

Seite übersetzen

deenfritptrues

Aktuelle Zeit in Deutschland

Aktuelle Zeit in Kasachstan

Aktuelle Seite teilen

Seitenaufrufe seit Schaltung des Tagebuchs im April 2014

Heute 0

Gestern 4

Woche 9

Monat 46

Insgesamt 14387

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

nach oben